– Hier finden Sie die Fotos des Modul 3 –

– Hier finden Sie den Ablauf des Modul 3 –


Freitag, 24. März 2017

  • 17.00 – 18.00 Uhr – Ankunft der Teilnehmer und Registrierung

 

  • 18.00 Uhr – Begrüßung und Eröffnung

 

  • ab 18.15 Uhr – „Rheuma hat viele Gesichter und trifft nicht nur die Gelenke, sondern auch Innere Organe“
    OA Dr. Peter Oswald, FA, Innere Medizin, Gastroenterologie/Hepatologie, Geriatrie Endoskopie Rheumaambulanz, Interne I, KH-Kufstein OA Dr. Stephan Kroesen, FA Innere Medizin und Rheumatologie, Belegarzt Sanatorium Kettenbrücke, Hall in Tirol
  • und – „Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen“ – Athrose, Rücken und Co.
    Dr. Markus Arnold, FA für Innere Medizin und Rheumatologie, RZ-Saalfelden / St. Johann in Tirol
  • sowie – Diagnose Rheumatiode Athritis: „Der irritierende Verlust von seelischer Heimat“ – Warum die Krankheit den ganzen Menschen erfasst
    Mag. Isabella Gerstgrasser, frei praktizierende Psychologin und Psychotherapeutin in Feldkirch/Vorarlberg

 

  • anschließend – Diskussion

 


 

Samstag, 25. März 2017

  • 9.00 – 10.30 Uhr – „Was kann ich selber tun? Wo brauche ich Hilfe?“ – einen guten Umgang mit der Erkrankung finen
    Mag. Isabella Gerstgrasser, Psychologin und Psychotherapeutin, Feldkirch/Vorarlberg

 

  • 11.00 – 12.00 Uhr – „Diese verflixten Gelenke“ – Ergotherapeutische Behandlungsansätze
    Eva Graber, Ergotherapeutin, Saalfelden

 

  • 14.30 – 16.00 Uhr – „Integrieren von ergotherapeutischen Maßnahmen/Aktivitäten im Alltag“ Eva Graber, Ergotherapeutin, Saalfelden
  • oder – Sportliche Aktivitäten laut wetterbedingten Möglichkeiten<

 


 

Sonntag, 26. März 2017

  • 9.00 Uhr – 12.00 – „Was nehmen wir von der Veranstaltung mit“
    Gemeinsamer Austausch unter Betroffenen und Resümee der letzten zwei Tage